Recht für Selbstverleger und Autoren
Kanzlei René Jorde

Ist der Zeichner / Illustrator Miturheber meines Kinderbuches, für das ich die Texte geschrieben habe?

Der Zeichner ist dann Miturheber, wenn Sie das Buch mit ihm gemeinsam geschaffen haben und sich die Anteile nicht gesondert verwerten lassen. Er muss einen schöpferischen Beitrag geleistet haben, also die Zeichnungen eigenständig entwickelt und nicht nur von einer Vorlage kopiert haben. Auch müssen Ihr Text und die Zeichnungen so zusammen wirken, dass eine getrennte Verwertung wirtschaftlich keinen Sinn machen würde.

Die Miturheberschaft entsteht durch das gemeinsame Schaffen des Buches. Kraft Gesetzes wird so eine rechtliche Verbindung zwischen den Urhebern geschaffen, die erst 70 Jahre nach dem Tode des längstlebenden Miturhebers endet und daher auch die Erben der Miturheber betreffen wird. Allen Miturhebern stehen Rechte an dem Werk zu. Der Anteil an den Erlösen aus dem Buch richtet sich, dem Gesetz zu Folge, nach dem schöpferischen Beitrag eines jeden Urhebers. Rein praktisch ist dieser Anteil jedoch schwer feststellbar. Um auch für die Zukunft Unstimmigkeiten zu vermeiden, sollte daher ein Miturhebervertrag geschlossen werden.

 

Tipp/FAQ
Datenschutz Impressum
Copyright